Kleines Update zum Versand

Mein Versanddienstleister DPD baut während der Corona-Pandemie seinen Service aus und liefert zuverlässig weiter. DPD schützt die Gesundheit von Zustellern und Empfängern mit neuen Prozessen für zB. eine kontaktlose Paketzustellung und sorgt damit gleichzeitig dafür, dass der deutschlandweite Paketversand in vollem Umfang gesichert ist.

Das Netz an Pick-Up Paketshops, dass auf Grund der behördlich angeordneten Schließungen vieler Unternehmen kurzfristig nicht verfügbar war, wird ab dem 25. März wieder starten.

Gerade in schwierigen Zeiten ist die Lieferung von Paketen wichtiger denn je.“ So DPD CEO Malitzke

Die Kontaklose Zustellung ist hierbei nur eine Maßnahme. Bis auf Weiteres müssen Empfänger nicht mehr auf dem Handscanner der Paketboten unterschreiben. Zudem erfolgt keine direkte Übergabe mehr von Hand zu Hand. Der Zusteller klingelt und stellt das Paket nahe der Wohnungstür ab, wenn der Empfänger öffnet und quittiert dieses mit seinem Namenskürzel. Pakete die in de Briefkasten passen, werden dort hinterlegt.

Mit einem generellen Abstell-Okay kann jeder Empfänger dazu beitragen, den Paketversand ideal mit dem aktuellen Gebot der Vermeidung von Kontakten zu vereinbaren.“ so Malitzke weiter.

Daher bitte ich Sie und Euch eindringlich: gebt euren Zustellern und Paketboten einen eindeutigen Ort und eine Genehmigung an, an diesem die eintreffenden Pakete zu hinterlegen.

Mit herzlichen Grüßen,

Markus Honerkamp

Covid19 und die aktuelle Wirtschaftslage

Liebe Freunde, Kunden und Interessierte,

Covid19, Corona, SARS-CoV2… egal, wie wir ihn nennen wollen. Dieser Virus hält uns momentan auf Trab. Ja, auch mich.
Ich habe zu Hause meine kleine Familie sitzen und mache mir schon so meine Gedanken, was wohl passiert, wenn ich erkranke. Oder die Frau. Was passiert mit dem Minimenschen, der das Licht der Welt noch nicht gesehen hat?

Ich habe daher beschlossen, das Infektionsrisiko soweit einzudämmen, wie es mir möglich ist.
Was heißt das konkret?

Ich werde das Büro aktuell, bis das Gröbste überstanden ist, nur noch jeden zweiten Tag besetzt halten, sprich, montags, mittwochs und freitags.
Ich bin dennoch erreichbar. Die Mails kann ich auch im „Home-Office“ bearbeiten, wie man so schön sagt. Telefonisch bin ich allerdings auch nur zu oben genannten Zeiten erreichbar.

Lasst uns hoffen, dass wir alles gut überstehen und dass wir danach den Schwung wieder wie gewohnt aufnehmen können.

Mit herzlichen Grüßen,
Markus Honerkamp